Missverständnis 3: Importabhängigkeit durch PV

4 Oktober 2012 3.711 views 2 Kommentare PDF Drucken Drucken

Deutschland hat schon immer Strom importiert und exportiert.

 

Bis 2003 war die Import-Export-Bilanz ausgeglichen. Seit 2004 wurden die erneuerbaren Energien ausgebaut, was zu zunehmenden Exporten geführt hat. Den maximalen Exportüberschuss erreichten wir 2008 mit 20 TWh. Durch die Abschaltung. Durch die Abschaltung von acht Atomkraftwerken haben wir 2011 wieder eine annähernd ausgeglichene Bilanz erreicht: Deutschland hat noch 3.7 TWh Strom in das Ausland exportiert [AGEB1].

Hier finden Sie weitere Beiträge aus unserer Reihe zum Thema Missverständnisse über die Photovoltaik.

Quelle: Fraunhofer-Institut (pdf)

 

Artikelstichwörter: , , , ,
Schwerpunktthemen: Photovoltaik, PV Missverständnisse
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

2 Kommentare »

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen registrieren Sie sich bei Gravatar.