Bürgersolar Dietzhölztal I GbR gegründet

17 Mai 2011 26.336 views Keine Kommentare PDF Drucken Drucken

Die Gemeinde Dietzhölztal lud am 12. Mai gemeinsam mit der 7x7energie GmbH (Bonn, Siegen) zum Thema Bürgersolaranlage in das DGH nach Ewersbach ein. Bürgermeister Stephan Aurand konnte viele interessierte Bürgerinnen und Bürger begrüßen.

Die beiden Geschäftsführer Christof Schwedes und Andreas Mankel beschrieben die Photovoltaik-Technologie, den Stand der Planung für die Mehrzweckhalle in Rittershausen sowie Renditen und Beteiligungsmöglichkeiten.

Konservative Schätzung

Gerade Bürger, die selbst keine Solaranlage auf ihr privates Dach installieren können oder wollen, aber gerne einen Beitrag zur notwendigen Energiewende leisten möchten, haben hier die Chance, gemeinsam mit anderen die Energiepolitik der Region mitzugestalten. Die erste Bürgersolaranlage in der Region wird nach konservativer Schätzung ca. 41.000 Kilowattstunden Strom produzieren, wenn die gesamte Dachfläche genutzt wird.  Legt man die Werte des Strahlungsaltas von 2010 zu Grunde, wären im Vorjahr sogar 52.000 kWh Strom, also über 20% mehr  produziert worden. Doch auch mit der vorsichtigen Schätzung wird die Anlage vorraussichtlich eine Rendite von über 7,5% abwerfen.

Bürgersolar Dietzhölztal II GbR geplant

Unter reger Beteiligung der Anwesenden fand nach der Projektvorstellung eine ausführliche Aussprache statt. Wichtige Rückfragen konnten gestellt und geklärt werden. Insgesamt war die Resonanz so positiv, dass im Anschluß an die Informationsveranstaltung mit den ersten Interessenten die Bürgersolar Dietzhölztal I GbR gegründet werden konnte. Mit dieser GbR wird nun eine Anlage von ca. 25 kWp und einem Investitionsvolumen von 65.000 EUR realisiert. Ein Drittel der Anteile sind mittlerweile vergeben. Sobald alle Anteile an dieser GbR (mindestens 1.000 EUR, maximal 5.000 EUR je Zeichner) vergeben sind, können Anteile an der Bürgersolar Dietzhölztal II GbR erworben werden. Diese zweite GbR wird dann die restliche Dachfläche mit einer ca. 24 kWp starken Anlage und einem Investitionsvolumen von 60.000 EUR betreiben. Hierzu können wieder Anteile von mindestens 1.000 EUR und maximal 5.000 EUR gezeichnet werden. Wer also bei der ersten Zeichnungsrunde nicht zum Zuge kam oder gerne mehr investieren möchte, hat noch eine zweite Chance.

Geschäftsführung und Rechnungsprüfer

Die Gründungsversammlung beauftragte die Firma 7x7energie GmbH und damit Christof Schwedes und Andreas Mankel mit der kostenfreie Geschäftsführung und wählte zwei Rechnungsprüfer (Klaus-Dieter Wolter und Patrick Noriega). Außerdem wurde der Gesellschaftervertrag verabschiedet. Dieser sieht vor, dass bis zum Stichtag 30.09.11 vorrangig Dietzhölztaler Bürgerinnen und Bürger Anteile an der Bürgersolaranlage zeichnen dürfen. Danach wird diese lokale Beschränkung aufgehoben.

Beitrittsantrag

Die GbR rechnet damit, dass die restlichen Anteile nun schnell vergeben sein werden. Interessenten können den Beitrittsantrag nutzen, um Anteile zu zeichnen. Außerdem stehen auf der Projektseite eine Broschüre und weitere Informationen zur Verfügung.

Artikelstichwörter: , , , , ,
Schwerpunktthemen: Aktuelles, Bürgersolaranlage, Photovoltaik, Referenzprojekte
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen registrieren Sie sich bei Gravatar.