Energiebahnhof

Sonne und Wind erzeugen ausreichend Energie, nur wird sie zu diesem Zeitpunkt nicht unbedingt gebraucht oder anders gesagt: Sonne und Energie erzeugen nicht immer dann Energie, wenn wir sie brauchen. Bislang kann allerdings nur die Energie verbraucht werden, die gerade erzeugt wird .

Ziel ist es also, die überschüssige Energie, die von Sonne und Wind produziert wird, zu speichern, damit sie dann verfügbar ist, wenn sie gebraucht wird.

Die Lösung: Der Energiebahnhof

Logo

Wie er funktioniert:

Erzeugen Wind- und Sonne ausreichend Strom (1), werden die Gewichte nach oben befördert (2): Der erzeugte Strom treibt den Generator an. Der Generator bringt das Seil in Bewegung und die Gewichte werden nach oben transportiert.

Wird zu einem Zeitpunkt Strom gebraucht, bei dem Sonne und Wind nicht genügend Energie liefern (d.h. die Sonne nicht scheint und/oder Windstille herrscht), kann durch das Hinablassen von Gewichten Strom erzeugt werden (3). Ein Seil, über welches die Gewichte transportiert werden, treibt dann einen Generator an (4), dieser generiert Strom (5), welcher schließlich auch ins Netz eingespeist wird.

E_Bahnhof_skaliert
Formel
Höhenunterschied x Masse x Erdbeschleunigung  = Energie
Geländeeinschnitt (c) Illustration Nutzwert Design, Siegen

 

Entstehen könnte der erste Energiebahnhof auf einer stillgelegten Stromtrasse in Dillenburg zwischen Frohnhausen und Nanzenbach:

möglicher-Standort-für-den-ersten-Energiebahnhof

Energiebahnhof, patentrechtlich angemeldet durch: 7x7energie GmbH
Visualisierung und Illustration: Nutzwert Design ©

 

Der Name Energiebahnhof kommt daher, dass der ursprüngliche Gedanke darin bestand, die Gewichte über Schienen in Wagen hinauf und hinab zu transportieren.

Mit der Energie allein, die in einem Energiebahnhof gespeichtert werden kann, könnte etwa ein Dorf wie Nanzenbach (400 Haushalte) zwei Tage lang versorgt werden – ausgenommen sind Großfabriken, die viel Strom benötigen. Für den möglichen Standort des ersten Energiebahnhofs in Dillenburg würde sowohl für den Tal-  als auch für den Bergbahnhof ca. die Fläche eines Fußballfeldes benötigt.

 

Keine Kommentare möglich.