Solarpark Dietzhölztal

800 kWp Freiflächenanlage auf der Erddeponie Säueiche

Angaben über die Ausführung und Gestaltung der Anlage

Hier finden Sie den aktuellen Bericht

Heutzutage ist es nicht mehr zwingend erforderlich fossile Brennstoffe über tausende Kilometer zu transportieren. Unsere stärkste Energiequelle, die Sonne, kann den Strom direkt dort produzieren, wo er gebraucht wird. Auch die 7x7energie GmbH möchte Energie sparen, Ressourcen schonen, Emissionen und teure Leitungswege minimieren. Eine nachhaltige Klima- und Energiepolitik ist nur durch eine Verbesserung der Energieeffizienz in Verbindung mit dem konsequenten Einsatz erneuerbarer Energien zu erreichen. Gemeinsam mit der Gemeinde Dietzhölztal ist nun der nächste Schritt die Errichtung des ersten Solarparks im Dietzhölztal auf der ehemaligen Bauschutt-Deponie „Säueiche“.

Die Anlage soll pro Jahr auf einer Fläche von 1,4 ha etwa 750.000 Kilowattstunden Strom produzieren. Diese Menge würde umgerechnet ausreichen, um ca. 210 Haushalte ganzjährig mit Strom zu versorgen. Durch die Einsparung von rund 450 Tonnen Co² pro Jahr leistet die Anlage einen enormen Beitrag zum Umweltschutz.

Alle Fakten im Überblick:

  • Die Anlage ist bisher die einzige und größte Freiflächen-Anlage auf einer Deponie im ehemaligen Dillkreis.
  • Die Grundstücksgröße beträgt ca.14.000 qm.
  • Es werden Module mit je 245 Watt verbaut.
  • Die Anlagenleistung beträgt 898,66 kWp.
  • Es werden jährlich ca. 750.000 kWh Strom erzeugt (damit können umgerechnet etwa 210 Haushalte mit Strom aus Sonnenenergie versorgt werden)
  • Die Anlage spart jährlich über 450 Tonnen Co2 ein.

Vorteile des Solarparks:

  • Optimale Ausrichtung und Modulneigung.
  • Sehr gute Hinterlüftung.
  • Ideale Wartungsmöglichkeiten.
  • Problemlose Kontrolle der Steckverbindungen.
  • Industrielle, systematisierte Unterkonstruktion.
  • Detaillierte Anlagen- und Betriebsüberwachung.
  • Effizienz- und Ertragssteigerung auf Grund der Anlagengröße.
  • Ökologische Aufwertung der Flächenbilanz bei vorher nicht genutzter Deponiefläche.

Für weitere Informationen steht Geschäftsführer Christof Schwedes jederzeit gerne telefonisch unter 02771-267 32 – 0501 Rede und Antwort.

 

 

Bildnachweis: guenterguni – istock.com

Keine Kommentare möglich.